Sie sind hier: Startseite » Neuheiten » Arclinea 2018

Arclinea 2018

Kochen wie Profis
Die Projekte von Arclinea verfolgen seit 1988 das Ziel, Innovationen in den für die Zubereitung von Speisen bestimmten Raum zu bringen.
Das erste echte Symbol unter den Produkten einer neuen Konzeption ist Italia von Antonio Citterio, das die Materialien, Modi und Anwendungen professioneller Ausstattungen aufnimmt.
Neu ist die Optik des beständigen, wasser- und feuerfesten Stahls, dessen technische Verarbeitung und Präzision beste funktionelle Leistungsmerkmale garantiert.
Die Arbeitsplatten sind tiefer, rationell gestaltet und für die Zubereitung im Kochbereich organisiert, mit einem speziellen, doppelten Spülbecken – für Nahrungsmittel und Geschirr – mit dem Ziel, die richtigen Arbeitshilfsmittel für eine maximale Qualität des Ergebnisses bereitzustellen.
Im Laufe der Jahre hat sich das professionelle Konzept auf neue Produkte ausgedehnt und wurde durch neue technische Lösungen, Ausstattungen mit besseren Leistungsmerkmalen und modernere Ausführungen bereichert.


Erfahrungen teilen
Die Insel Lignum et Lapis und die benachbarte Hochschrank-Funktionswand Pocket schaffen ein gemeinsames Projekt, in dessen Mittelpunkt die Beziehung zwischen den funktionellen Erfordernissen der Arbeit in der Küche und den Gesten bei der Zubereitung und dem gemeinsamen Verzehr der Speisen steht.
Das zentrale Element der Insel sind die Materialien und ihre Verarbeitung: eine 'exklusive Skulptur' aus weißem Carrara-Marmor mit einer großen Arbeitsplatte, Abschlusselementen und tragenden Seitenwänden, die gleichzeitig stützen und eine elegante Silhouette zeichnen, in der Hängeunterschränke mit Türen und Seitenwänden aus Holz ihren Platz finden. Hinter der TischInsel befindet sich die mit Kühlschrank, Vorratsschrank und Funktionsräumen ausgestattete Wand, die mithilfe der Schiebe-Falttüren des Pocket-Systems geschlossen wird.


Den Alltag gemeinsam erleben
In bestimmen Traditionen ist der für die Zubereitung der Speisen bestimmte Raum denjenigen vorbehalten, die sich dem Kochen widmen, um die Konzentration zu fördern und die Geheimnisse der besten Rezepte zu hüten.
Diesen magischen Raum dem geselligen Zusammensein so weit wie möglich zu öffnen ist die innovative Idee von Arclinea, die den Entwurf von Convivium – im Jahr 2002 – zu einer logischen Konsequenz des Designs macht.
Die funktionelle Insel erstreckt sich physisch über einen großen Holztisch, einem echten Einrichtungselement, das einen gefälligen Kontrapunkt zum Arbeitsbereich schafft und zu den Familienerinnerungen der Küche von einst zurückführt.
Diese tagtäglich zu erlebende Wohneinheit wird vom Wandschranksystem Closet ergänzt, einem geschlossenen Raum, der den technischen Bereich, die Hochschränke für Nahrungs- und Arbeitshilfsmittel aufnimmt, das Ambiente als Ort für geselliges Zusammensein neu definiert und es insgesamt entlastet.


Den Raum erneuern
Die Zukunft des Küchenambientes stellte man sich früher als einen zunehmend technologisch geprägten Ort vor, doch die Wohnmodi sind bisweilen durch unvorhergesehene Entwicklungen gekennzeichnet.
Selbst in internationalen Metropolen und in großen Wohngebäuden, in denen die Wohnfläche immer kleiner wird, bleibt der Wunsch, die Essensrituale gemeinsam zu erleben, unverändert. Für alle, die nicht auf das Vergnügen verzichten wollen, für sich selbst und für die eigenen Gäste zu kochen, entsteht ein neues Konzept: die 'versteckte' Küche.
In den unterschiedlichen Momenten des Tagesablaufes verbirgt sie sich hinter einer leicht zu öffnenden architektonischen Wand, die die Geräte und Ausstattungen aufnimmt, oder sie zeigt sich.
Durch ihre externe Ausführung als edle, nach Maß gefertigte Boiserie wird die Wand selbst zu einem Einrichtungselement: die Lieblingsmöbel – Stühle, Tische, Sofas – können mit ihr kommunizieren und zusammensein, genauso wie die Menschen.



Für den aktuellen Arclinea Katalog ISSUE N°1 - 2018 finden Sie in unserer Mediathek
oder gehen Sie auf die Webseite: www.arclinea.com